Tacit knowledge transfer and spillover learning in production ramp-up - results of experimental investigations

Rößler, Marc; Letmathe, Peter (Thesis advisor); Piller, Frank Thomas (Thesis advisor)

Aachen (2019, 2020)
Doktorarbeit

Dissertation, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 2019

Kurzfassung

Wegen sich verkürzender Produktlebenszyklen und höherer Variantenvielzahl führen produzierende Unternehmen häufiger Produktionsanläufe durch. Der Produktionsanlauf ist definiert als der Zeitraum ab dem Ende der Produktentwicklung bis zur Erreichung der vollen Kapazitätsauslastung. Anlaufphasen sind normalerweise geprägt durch hohe Unsicherheit und Instabilität und deshalb schwierig zu steuern. In diesem Kontext ist Lernen von hoher Bedeutung. Hohe Unsicherheit und Instabilität können durch den Transfer von adäquatem Wissen zur richtigen Zeit am richtige Ort vermindert werden. Um den Lernprozess während des Produktionsanlaufs zu analysieren, werden in dieser Dissertation verschiedene Formen des Wissenstransfers untersucht. Drei eigenständige Forschungsartikel, jeder basierend auf einer experimentellen Studie, bilden die Basis für diese Dissertation. Die Dissertation besteht aus zwei Teilen. Teil 1 dient als Einleitung und beinhaltet eine Motivation des Themas, einen Überblick über das Forschungsmodell zusammen mit den Forschungsfragen. Er fasst die relevante Literatur zusammen sowie die Haupthypothesen und beschreibt kurz die zentralen Ergebnisse der drei Forschungsartikel, leitet Schlussfolgerungen ab und Richtungen für zukünftige Forschung. Teil 2 besteht dann aus den drei individuellen Forschungsartikeln.

Identifikationsnummern

Downloads